Feuer machen [3] – Das Feuer

Man hat den Zunder, das Anzündmittel und möchte nun das Feuer machen. Zuvor gibt es aber gewisse Vorbereitungen zu treffen.

Punkt 1: Feuerstelle sichern und säubern. Die Natur soll stets geschont werden. Deswegen ist es wichtig, die Feuerstelle so zu sichern, dass kein unkontrollierter Brand entstehen kann. Trockenes Laub und Reisig entflammen besonders schnell.

img_6675

Das obige Bild ist nicht das beste Beispiel. Die Fläche um die Feuerstelle könnte besser gesäubert und durch Steine gesichert sein. Ist in Arbeit.

Punkt 2: Zundermaterial und Brennholz sammeln und neben der Feuerstelle bereitlegen. Reisig in verschiedenen Dicken findet man an Nadelbäumen oder am Boden. Das gleiche gilt für Brennholz.

Lebendes Holz zu sammeln oder kleinere Bäume zu fällen schadet nicht nur dem Baum, es brennt auch nicht. Nur trockenes Holz brennt.

P.S.
Die grünen Zweige auf dem rechten Bild sind von Bäumen, die ich gefällt vorgefunden habe.

Punkt 3: Feuer entzünden.

Tipp
Langes Brennholz einfach mittig auf das Feuer legen. Einmal durchgebrannt können die Teile zusammengeschoben werden. Ein Zuschneiden oder Zerbrechen ist nicht nötig. Es verbraucht nur Energie, macht Lärm und birgt Verletzungsgefahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s