Feuer machen [0] – Verbrennungsdreieck

Möchte man in der Natur an einem Ort verweilen, kommt man oft nicht um das Entzünden eines Feuers herum. Gründe für ein Feuer können sein:

  • Spenden von Wärme (u.a. zum Trocknen von Kleidern etc.)
  • Spenden von Licht
  • Hitze zum Kochen von Nahrung oder Wasser
  • Gefühl von Sicherheit und Ruhe

Für das erfolgreiche Entzünden eines Feuers ist es von Vorteil, das Verbrennungsdreieck – auch Branddreieck oder Feuerdreieck genannt – zu kennen und in den Arbeitsprozess zu integrieren.

verbrennungsdreieck
Quelle: de.wikipedia.org

Die drei Bedingungen für das Starten des Verbrennungsvorgangs sind:

  1. Wärme
  2. Brennbarer Stoff (Holz, Papier, Kohle, etc.)
  3. Sauerstoff (Luft)

Als eigentliche vierte Bedingung kommt noch das richtige Mischungsverhältnis der schon genannten drei Bedingungen hinzu.

Was das in der Praxis bedeutet und wie sich das Verbrennungsdreieck sowohl für das Starten des Feuers als auch für dessen Erhalt einsetzen lässt, werde ich in den nachfolgenden Beiträgen dieser Serie erklären.

Ein Gedanke zu “Feuer machen [0] – Verbrennungsdreieck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s